Grünwestenwanderung vom 23.06.2019

Impressionen von unserer zweiten Grünwestenwanderung am 23.6.2019 ab Hirschberg. Die friedliche Wanderung mit etwa 90 Teilnehmern führte zu einer von 15 beantragten Windenergieanlagen, die – wie alle dieser Anlagen – im Quellbereich von naturnahen Bachsiepen liegt. Uli Cordes, fachkundiger Diplom-Geograf, zeigte, welche Einschnitte der beantragte Bau für Menschen, Wald und Natur bedeuten würden. Klimaschutz darf auf keinen Fall als Argument benutzt werden, um durch neue Belastungen die biologische Vielfalt der Tiere und Pflanzen zu gefährden. Sensible Naturbereiche wie diese Bachsiepen und ihre Umfelder sind daher nicht vereinbar mit anderen Nutzungen wie z.B. der Windenergie.