Bürgerinitiative gegen Windenergieanlagen im Naturpark Arnsberger Wald

Erneuter Leserbrief im “Soester Anzeiger”

Dieser Leserbrief der Bürgerinitiative „Windpark Arnsberger Wald – Nicht mit uns“ erschien am 23. September 2022 im Soester Anzeiger. Hier ist die ursprüngliche Version mit Foto und erklärender Grafik: “Neben Pandemien und der „Industrie der Falsch- und Desinformationen“ sieht der renommierte „Club of Rome“ die derzeit größten Probleme der Menschheit in der Entgegensteuerung des Klimawandels…

Weiterlesen

Waldbauern blasen zum Angriff auf überfällige Naturschutzmaßnahmen im Arnsberger Wald

Bundesumweltministerin Steffi Lemke hält das Artensterben für „mindestens so dramatisch“ wie die Klimakrise. Die Artenkrise bedrohe unmittelbar unsere Lebensgrundlagen. Daher müssten Wälder vermehrt naturnah bewirtschaftet werden. Sie warnte davor, die Energiewende und den Naturschutz gegeneinander auszuspielen. Jüngsten Forderungen, Naturschutzregeln aufzuweichen, um schneller Windräder errichten zu können, erteilte sie eine Absage. Vier Warsteiner Waldbauern wehren sich…

Weiterlesen

Unser Leserbrief im “Soester Anzeiger”

Dieser Leserbrief der Bürgerinitiative „Windpark Arnsberger Wald – Nicht mit uns“ erschien am 1. September 2022 im Soester Anzeiger. Hier ist die ursprüngliche Version: „Zum Thema ’hiesige Vogelschutzgebiete’ werden von der Lokalpolitik regelmäßig Halbwahrheiten verbreitet.“ kritisiert Hubert Struchholz, Vorsitzender der ‘Bürgerinitiative Windpark Arnsberger Wald – Nicht mit uns!’ in einer Pressemitteilung. „Mit markanten Worten wie…

Weiterlesen

Halde statt Wald

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat Haldenstandorte untersucht und herausgefunden, daß 47 Halden die Voraussetzung als Standort für die Energieerzeugung mit Sonne und Wind erfüllen. Mit Photovoltaik und Windkraft ließen sich laut RVR pro Jahr 788 Gigawattstunden Strom erzeugen. Damit wären 175.000 Haushalte mit Energie versorgt und 377.000 Tonnen CO2 würden gleichzeitig eingespart. Ein verantwortungsvoller Ansatz…

Weiterlesen

Knapp am Waldbrand vorbei

Wenn der Wald zum Gewerbegebiet wird, ereignen sich auch Unfälle mit Feuerentwicklung. So geschehen im Arnsberger Wald unweit des Friedhofs Breitenbruch. Bei der Holzernte geriet der Motor eines Harvester in Brand. Der Fahrer sowie die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, auslaufender Kraftstoff mußte zunächst gesichert und weitere 100 Liter Treibstoff abgepumpt werden. Verantwortungsloses Verhalten bei…

Weiterlesen

Den Wald verfeuern?

Was dem Wald neben Windenergieanlagen genauso schadet: Wälder werden ausgeplündert, damit im Winter geheizt werden kann. Förster Peter Wohlleben erklärt, warum Pellet-Heizungen den Wald zerstören und damit die grüne Lunge und die Kühlung der Natur vernichten. Denn Pellets heizen den Klimawandel durch hohen CO2- und Feinstaub-Ausstoß an. Die Hälfte des deutschen Holzverbrauchs wird laut Bundesumweltamt…

Weiterlesen

Wald als Kraftquelle

Während Investoren und Politiker viel daran setzen, den Arnsberger Wald zum Gewerbegebiet für Windenergieanlagen umzuwidmen, findet ein Mann aus Altena nach vielen Wirrungen in seinem Leben genau dort einen neuen Sinn für sein Leben. Er wird zum Naturschützer, denn der Wald gibt ihm Kraft, Orientierung und Sinn – um seinem Leben mit Drogen und Gewalt…

Weiterlesen

Windrad-Feuerwerk bald auch im Arnsberger Wald?

Grüne Energie erweist sich als wenig widerstandsfähig gegen Blitzeinschlag. Gebaut aus glasfaser-verstärktem Kunststoff ging dieses 2019 in Betrieb genommene Windrad in Crowell, Texas spektakulär in Flammen auf. Genügend Feuer, um einen umliegenden Wald minutenschnell in Brand zu setzen. > Zum Video bei Youtube… New York Post Windkraftanlage zerfällt in Texas nach Blitzeinschlag CROWELL, Texas –…

Weiterlesen

Chinas Zugriff auf Windenergie

In Deutschland und auch den Niederlanden wächst die Sorge, dass chinesische Unternehmen Zugang zum europäischen Windenergienetz erhalten werden. Holger Berens, Vorstandschef des Bundesverbands für den Schutz Kritischer Infrastrukturen, fordert daher eindeutige Regeln zum Schutz des Netzes. Von den 15 größten Windturbinenherstellern stammen zwei Drittel aus China. Auch bei der Infrastruktur wie Umspannwerken, Stromrichtern und Hochspannungsleitungen…

Weiterlesen

Wälder sind keine Gewerbegebiete

Der NABU NRW kritisiert die Planungen des Landes, beim Windkraftausbau in NRW verstärkt auf „Windkraft im Wald“ zu setzen. Die stärkere Öffnung würde den Wert des Waldes als Helfer beim Klimaschutz und seine Bedeutung als wertvoller Lebensraum in Frage stellen. > Stellungnahme des NABU NRW…

Weiterlesen